Yeet! Wie
gehen wir vor?

Yeet! will Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge die Freiheit geben, hinzufahren wo auch immer sie wollen. Eine gute Ladeinfrastruktur und smarte Energieverteilung sind dafür ausschlaggebend. Yeet! baut sein Netzwerk an strategischen Standorten, mit gründlichen Standortuntersuchungen, einer smarten Kombination aus unterschiedlichen Technologien und einer engen Zusammenarbeit mit den Standortpartner*innen. So baut Yeet! an einem umfangreichen Netzwerk an Ladeinfrastruktur, welches Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge überall Freiheit schenkt.

Standort
untersuchungen
Technologie
Partnernetzwerk

Standortuntersuchungen

Wie wählen wir
unsere Standorte?

Um den Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge die Freiheit zu geben, überall zu fahren, wo sie nur wollen, ist es wichtig, dass diese an strategischen Punkten Strom tanken können. Yeet! untersucht, welche Standorte den Anforderungen von Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge in einem bestimmten Gebiet entsprechen. Dabei wird die Anzahl der Elektroautos und das Verhalten der Fahrer*innen besonders unter die Lupe genommen. Sind sie auf einer schnellen Durchreise oder bleiben sie länger an einem Ort, um einzukaufen oder zu arbeiten? Neben diesen Aspekten berücksichtigt Yeet! auch die technischen Möglichkeiten vor Ort; z.B. die Stromversorgung. All diese Variablen zusammen bestimmen, welche Standorte am besten für das Yeet!-Netzwerk geeignet sind und mit welchen technischen Lösungen die Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge am besten unterstützt werden können.

Yeet! stützt seine Standortuntersuchungen auf eine Sammlung verifizierter Daten. Diese ermöglichen es Yeet!, den Wert eines Standorts in Hinblick auf das Erschließen eines Gebietes für Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge zu bestimmen. Einfache Beispiele für Faktoren, die in die Untersuchung mit einfließen, sind: Müssen Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge einen Umweg nehmen, um einen Yeet!-Standort zu erreichen? Wenn ja, wie groß ist der Umweg und wie groß ist die Bereitschaft, diesen Umweg auch wirklich zu nehmen? Wie ist die Qualität der vorhandenen Strominfrastruktur? Welche Ladelösungen können hier verwendet werden? Die Summe aller Variablen ergibt das Potential des analysierten Standorts.

CONSULTANCY

Yeet!-Consulting berät Sie bei der Wahl und Installation von Ladelösungen an Ihrem eigenen Standort. Die Installation eines geeigneten Ladesystems auf Ihrem Parkplatz ist von vielen Faktoren abhängig. Außerdem müssen Sie eine Reihe von Entscheidungen treffen und verschiedene Angelegenheiten regeln. Das beginnt mit der Nachforschung, welches System und welche Skalierung Ihren Bedürfnissen entsprechen und für Ihren Standort geeignet sind. Darüber hinaus werden unterschiedliche Genehmigungen benötigt und es muss geprüft werden, ob das Stromnetz an Ihrem Standort für die gewünschte Lösung ausreichend ist. Hinzu kommen die Herausforderungen bei der Installation, der Wartung und der Überwachung des Ladesystems.

Aufgrund der kontinuierlichen eigenen Standortuntersuchungen verfügt Yeet! über eine Vielzahl an Informationen, die für Sie eine Unterstützung darstellen können. Yeet!-Consulting lässt Sie von unserer Erfahrung bei der Planung von Ladenetzwerken profitieren. Wir beraten Sie gerne.

Technologie

Wie bauen wir ein
smartes Ladenetzwerk auf?

Die Bedürfnisse von Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge unterscheiden sich je nach Standort. Jemand, der auf der Durchreise ist, möchte so schnell wie möglich Strom tanken, während andere bereits zuvor wissen, dass sie ihr Auto 8 Stunden auf einem Parkplatz abstellen. Wir unterscheiden diese zwei Gruppen in Autofahrer*innen, die unterwegs Strom tanken und Personen, die beim Parken laden. Yeet! baut seine smarten Netzwerke mit einem Mix aus Ladelösungen, die diesen unterschiedlichen Anforderungen entsprechen können.

Yeet!
on the go
Yeet!
Parking

Yeet!
on the go

Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge müssen die Möglichkeit haben, schnell Strom zu tanken, damit sie sich schnell wieder auf den Weg machen können, ohne dass sie Wartezeiten von mehreren Stunden haben. Standorte, die diesen Bedürfnissen entsprechen, sind zum Beispiel Ausfall- oder Verbindungsstraßen zwischen verschiedenen Städten und Dörfern. Mit einem eigenen Netzwerk an Power Stations bietet Yeet! hier die perfekte Lösung für Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge.

Inspired
by power.

Yeet! baut ein eigenes Netzwerk mit Yeet!-Superschnellladern; unsere Power Stations. Hier können elektrische Autos blitzschnell Strom mit einer Geschwindigkeit von bis zu 350kW laden.

Abhängig von der Leistungsfähigkeit der Autobatterien bedeutet das, dass eine Batterie in etwas mehr als 10 Minuten vollständig wieder aufgeladen werden kann. Das ist praktisch für Benutzer, die unterwegs sind und so schnell wie möglich mit einer vollen Batterie weiterfahren wollen.

Yeet!
parking

Für gewöhnlich stehen Autos länger geparkt als sie in Bewegung sind. Das gilt natürlich auch für elektrische Autos. Yeet!-Parking sucht nach den besten Möglichkeiten, diese Zeit so effizient wie möglich zu nutzen. So kann das Besuchen einer Sportveranstaltung, eines Kinos, eines Restaurants oder während der Arbeit und des Einkaufens smart und einfach mit dem Laden Ihres elektrischen Autos kombiniert werden. Je nach Situation und erwarteter Parkzeit wählt Yeet! die beste technische Lösung.

Scale up
Yeet! Port
Ladesäulen

Scale
up

Bis zu 2000 Parkplätzes

Yeet!-Scale-Up verwandelt Parkplätze in große Ladenetzwerke. Von der zentralen Steuerung aus können20 bis zu 2000 Parkplätze mit Ladestationen ausgestattet werden. Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge müssen sich dadurch nicht mehr mit dem Problem von besetzten Ladesäulen beschäftigen, wenn sie ihr Auto beim Parken laden wollen. Yeet!-Scale-Up ist zukunftssicher, da die Anzahl angeschlossener Ladesäulen schrittweise erweitert werden kann.

Yeet!
port.

Flughäfen und Fährhäfen

Mit dem Port-System antwortet Yeet! auf die große Nachfrage nach Strom an Standorten wie Flug- und Fährhäfen. Dieses nutzt die Möglichkeit, Batterien mit Strom zu versorgen und vorhandene Energie aus Batterien zu beziehen, um damit andere Akkus zu laden. Das Port-System schließt dabei sinnbildlich die Batterien aller Autos zu einer großen Batterie zusammen. Dadurch muss die Strominfrastruktur am Standort nicht stark beansprucht werden. Dieses smarte und große Ladenetzwerk macht es möglich, viele, oft lange geparkte, Elektroautos zu laden.

Ladesäulen

Yeet! hält stets Ausschau nach der besten Ladelösung für jede Situation.

Sollten einzelne Ladesäulen oder Wallboxen erforderlich sein, trifft Yeet! eine Auswahl der am besten verfügbaren Ladepunkte, welche den Bedürfnissen der Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge entspricht. Die Ladepunkte werden im Yeet!-Netzwerk integriert.

Partnernetzwerk

Wie arbeiten wir mit
Standortinhaber*innen zusammen?

Für den Aufbau des Ladenetzwerks arbeitet Yeet! mit Standortinhaber*innen an strategisch gut gelegenen Standorten zusammen.
asierend auf der Standortuntersuchung von Yeet! bestimmten wir den Mix an Ladelösungen, der am besten zu den Bedürfnissen vor Ort passt. Die Partnerschaft besteht aus einem gemeinsamen Betriebsmodell, wobei auch der Standortpartner*in von jeder Ladesäule am entsprechenden Standort profitiert.

Yeet! kann darüber hinaus unterschiedliche Servicearten mit der Dienstleistung kombinieren. Beispiele dafür wären die Integration von Parkgebühren, die Verteilung des Verkehrs zur Entzerrung von Spitzenzeiten oder die smarte Navigation auf einem Parkgelände. Zusammen mit einem Netzwerk aus Standortpartner*innen, kann Yeet! Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge die Freiheit geben, hinzufahren, wo auch immer sie wollen.

BETRIEB

Der Betrieb unserer Yeet!-Ladenetzwerke umfasst alles von der Bestimmung der am besten geeigneten Ladelösungen über den Einkauf von Strom bis hin zur Beobachtung der Nutzungsentwicklung. Dies sorgt dafür, dass das Ladenetzwerk funktioniert; und dies auch in Zukunft so bleibt.

Yeet! verfügt über Kenntnisse und Mittel, um dies optimal zu bewerkstelligen. So kaufen wir Strom in großen Mengen, haben Daten anhand derer bestimmt werden kann, welches System am besten den Bedürfnissen von Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge in einem Gebiet entspricht und wissen, wie wir Systeme untereinander am besten abstimmen können.

Die Yeet!-Power Stations werden immer von Yeet! betrieben. Bei anderen Ladesystemen kann der Standortinhaber entscheiden, ob er diese selbst betreibten möchte, Yeet! für verschiedene Betriebsdienste einschaltet oder ob der Betrieb vollständig von Yeet! übernommen werden soll. Beim Betrieb durch Yeet! besteht die Zusammenarbeit aus einem gemeinsamen Betriebsmodell, bei dem der Standortinhaber von jeder Ladesäule auf dem Gelände profitiert.

Case Study

Yeet!
In der Praxis

Die Zusammenarbeit mit den Standortpartnern ist unglaublich wichtig für Yeet!. So können wir gemeinsam an einem smarten Ladenetzwerk an den richtigen Standorten bauen. Wir bieten Ihnen hier einen kleinen Einblick in diese Kooperationen und zeigen, was die Zusammenarbeit für die Standortinhaber und Yeet! bedeutet.

 
Easyfairs über die Zusammenarbeit
mit Yeet!

Easyfairs, eines der weltweit größten Messe- und Eventunternehmen, organisiert jährlich um die zweihundert Messen und Events in derzeit siebzehn Ländern. „Darüber hinaus sind wir Inhaber von Eventlocations, von denen vier in Belgien und zwei in den Niederlanden und Schweden liegen. Hier veranstalten wir unter anderem Messen, Firmenmeetings und Kongresse,“ so Alain D’Haese, COO & Head of Venues von Easyfairs Belgium. Die Events ziehen viele Besucher*innen an. Ein immer größerer Teil von ihnen fährt elektrisch. Alain: „Wir sehen, dass die Nachfrage nach elektrischem Laden stetig wächst. Vor ein paar Jahren haben wir in Ladesäulen investiert, aber es zeigte sich schnell, dass das nicht bei Veranstaltungen an unseren Standorten genügte.“ Darum hat sich Easyfairs an die Expertise von Yeet! gewandt.

Für den Easyfairs-Standort in Mechelen planen wir, den Parkplatz mit Yeet!-Ladesäulen zu elektrifizieren und darüber hinaus eine Power Station zu platzieren. Auf diese Art und Weise kann das Unternehmen Eventbesuchern zur Seite stehen, die für eine längere Zeit ihr Auto parken, aber auch Menschen, die schnell ihr elektrisches Fahrzeug aufladen wollen und für die die Standorte von Easyfairs praktisch auf der Route gelegen sind.

In Zusammenarbeit mit Yeet! wird unser aktuelles Angebot an Ladesäulen erweitert und unsere Ladeinfrastruktur optimiert. Dadurch kann die wachsende Nachfrage nach Strom gedeckt werden. Außerdem macht es uns so möglich, Events das ganze Jahr über rentabler zu gestalten. Unsere Standorte werden von Oktober bis April gut besucht und im Sommer ist es relativ ruhig. Durch unsere Lage an Top-Standorten sind wir für jeden/jede gut sichtbar und können mit dem Ladenetzwerk auf den Parkplätzen trotzdem noch Besucher anziehen.

Alain D'haese, COO & Head of Venues Easyfairs Belgium

Yeet! über die Zusammenarbeit
mit Easyfairs

Durch das Installieren smarter und innovativer Ladesysteme von Yeet! an Top-Standorten von Easyfairs, kommen wir der wachsenden Nachfrage nach Strom zum Tanken nach. Sowohl Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge, die unterwegs laden wollen, als auch Personen, die bei Events ihr Auto laden wollen, finden dort ihre Lösung. Damit können wir Gent besser für Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge erschließen und ihnen wirklich die Freiheit geben, überall zu fahren, wo auch immer sie wollen.

In Flandern müssen, so die flämische Ministerin für Mobilität und öffentliche Arbeiten, Frau Lydia Peeters, in den kommenden fünf Jahren um die 30.000 Ladesäulen hinzukommen. Wie das genau von statten geht, wissen wir noch nicht, aber dass es passieren wird, ist beschlossene Sache. Mit Ladelösungen wie Yeet! Power Stations können wir in einer Stadt wie Gent zu einem besseren Ladenetzwerk beitragen. Zusammen mit Easyfairs können wir mit solchen Ladeplätzen an strategisch gut gelegenen Standort auch zum Ziel der Stadt Gent beitragen, Autos mit fossilen Brennstoffen so gut wie möglich aus dem Zentrum fernzuhalten.

Yves van Sante, Chief Commercial Officer von Yeet!

Park Total

Wird Teil
des Yeet!-Netzwerks

Mit Yeet! Park Total lässt ein Standortinhaber*in mehrerer strategisch gut gelegener Standorte den gesamten Betrieb von Ladenetzwerken an allen Standorten von Yeet! durchführen. Yeet! übernimmt für den Standortinhaber*in dafür sämtliche Arbeiten und Berechnungen. Ein Standortinhaber*in kann zum Beispiel über mehrere Geschäfte, Kinos, Hotels oder Büros verfügen. Yeet! führt für jeden Standort Untersuchungen durch. Zwischen 5 und 200 Standorten ist dabei alles denkbar. An geeigneten, strategisch gut gelegenen Standorten installiert Yeet! Ladenetzwerke, die den Bedürfnissen von Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge in diesem Gebiet entsprechen. Ist ein Standort zum Zeitpunkt der Standortanalyse nicht geeignet, weil dort zum Beispiel der Verkehr von Elektrofahrzeugen nicht hoch genug ist, dann wird die Standortanalyse sechs Monate später erneut durchgeführt.

Auch bei Park Total arbeiten Yeet! und der Standortinhaber*in zusammen und der Standortinhaber*in profitiert von den errichteten Ladenetzwerken.

Ich habe einen Standort in der
folgenden Branche:

Hotels
 
Büros
 
Supermärkte
&Einzelhandel
Kommunen
 
Events
& Tourismus
Sportanlagen
 
Park
& Ride

Dies sind sorgfältig ausgewählte Standorte, die sowohl dem Bedürfnis des Tankens von Strom unterwegs als auch beim Langzeitparken nachkommen können.

Viele Hotels sind an stark befahrenen Zufahrts- oder Umgehungsstraßen von Städten und Dörfern gelegen. Dies sind sorgfältig ausgewählte Standorte, die sowohl dem Bedürfnis des Tankens von Strom unterwegs als auch beim Langzeitparken nachkommen können. Die Standorte sind durch Autofahrer*innen stark frequentiert und eignen sich daher gut für eine Power Station. Aufgrund der guten Erreichbarkeit der Hotels müssen die Autofahrer*innen keine großen Umwege und damit Zeitverluste in Kauf nehmen, um Strom tanken zu können. Zusätzlich bieten die Hotels den Vorteil, dass die Autofahrer*innen beim Tanken noch eine Tasse Kaffee oder Tee im Hotel genießen können.

Hotels, welche darüber hinaus über einen großen Parkplatz verfügen, bieten zusätzlich den Platz für ein großes Ladenetzwerk wie zum Beispiel unsere Yeet! Parksysteme. Hotelgäste und Mitarbeiter*innen können beim Parken ihr Elektrofahrzeug laden. Je nach Standort des Hotels, kann das Ladenetzwerk auch von Personen, die in der Nähe wohnen oder arbeiten genutzt werden. Anstatt ihr Auto zuhause oder auf der Arbeit zu parken, stellen sie es einfach am Hotel ab. Dadurch nutzen sie die Zeit für das Laden, in der das Auto sowieso stillstehen würde.


Mit einem Yeet!-Ladesystem werden die Chancen genutzt, die ein großer Parkplatz bietet. Es gibt Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge in der Nähe des Standorts die Freiheit, dorthin zu fahren, wo auch immer sie wollen. Außerdem profitiert der/die Standortinhaber*in ebenfalls vom Ladenetzwerk. Yeet! arbeitet nämlich auf der Grundlage eines gemeinsamen Betriebsmodells in Kooperation mit den Standortinhaber*innen.


Sind Sie ein Standortinhaber*in eines Hotels oder einer Hotelkette und interessieren Sie sich für das Potential Ihres Standorts bzw. Ihrer Standorte? Dann kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular oder per E-Mail!

Es ist immer einen Platz zum Laden eines elektrischen Fahrzeugs vorhanden.

Büros verfügen oft über große Parkplätze für Mitarbeiter*innen und Gäste, mit einer durchschnittlichen Parkzeit von 7 bis 8 Stunden. Die Yeet!-Parktechnologie kann solche Parkplätze hervorragend elektrifizieren. Mit Scale-Up können auf dem gesamten Gelände 20 bis zu 2000 Ladepunkte installiert werden. Dabei wird der Strom effizient, basierend auf dem Bedarf und der verfügbaren Zeit der Fahrer*innen über die Ladepunkte verteilt. Das System ist außerdem einfach zu erweitern, sodass stets Platz zum Laden eines elektrischen Fahrzeugs vorhanden ist. Das verhindert eventuelle Frustration Ihrer Mitarbeiter*innen und Besucher*innen.

Darüber hinaus bieten die Bürostandorte noch mehr Möglichkeiten. Die Parkplätze stehen zu Bürozeiten voll mit Autos der Mitarbeiter*innen und Besucher*innen. Abends und am Wochenende sind sie jedoch oft leer. Für Anwohnende bietet sich somit die Möglichkeit zu diesen Zeiten ihr elektrisches Fahrzeug auf dem Parkplatz zuladen. Dadurch wird das Ladesystem so effizient wie möglich genutzt und zusätzlich wird auf die Nachfrage nach Lademöglichkeiten der Anwohnenden reagiert.

Für das Installieren eines Ladenetzwerks arbeitet Yeet! mit den Standortinhaber*innen zusammen. Das geschieht auf der Basis eines gemeinsamen Betriebsmodells. Dadurch profitiert auch der/die Standortinhaber*in von jeder einzelnen Ladesäule.

Verfügen Sie über ein Büro, dessen Parkplatz Sie elektrifizieren möchten? In diesem Fall kontaktieren Sie uns gerne und wir besprechen mit Ihnen zusammen die Möglichkeiten, die Sich für Sie ergeben.

Damit können Fahrer*innen, die nur wenig Zeit haben oder auf der Durchreise sind, die Möglichkeit erhalten schnell weiterzufahren..

Supermärkte und andere Geschäfte haben oft einen eigenen oder geteilten Parkplatz für Ihre Kund*innen und Mitarbeiter*innen. Diese sind eine vielversprechende Grundlage für Yeet!-Ladenetzwerke. Jemand, der kurz seine Einkäufe erledigt, kann innerhalb von 20 Minuten wieder weiterfahren wollen. Ein Besuch eines Bekleidungsgeschäfts, eines Gartencenters oder mehrer Geschäfte in einem Einkaufszentrum kann dagegen mehrere Stunden dauern. Außerdem parken Anwohnende oder andere Besucher*innen regelmäßig auf diesen, oft kostenlosen, Parkplätzen. Mit anderen Worten: die Nutzer*innen der Parkplätze lassen sich in zwei Gruppen einteilen. Menschen, die nur kurz parken und schnell ihr Auto laden wollen und Menschen, die länger parken und in dieser Zeit laden wollen. Daher können verschiedene Yeet!-Ladesysteme für diese Standorte geeignet sein.

Bei unseren Yeet!-Parksystemen können Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge ihre Parkzeit nutzen, um das Elektrofahrzeug zu laden. Das Scale-Up-System elektrifiziert den Parkplatz zielgerichtet mit 20 bis zu 2000 Ladepunkte auf dem ganzen Gelände. Dadurch sind genügend Ladepunkte für das Laden der elektrischen Fahrzeuge vorhanden.

Zudem haben Supermärkte und andere Geschäft oft einen zentralen Standort, wodurch sich auch eine Power Station anbietet. Die Power Station bietet den Vorteil, dass die Elektrofahrzeuge innerhalb sehr kurzer Zeit vollaufgeladen werden können. Damit können Fahrer*innen, die nur wenig Zeit haben oder auf der Durchreise sind, die Möglichkeit erhalten schnell weiterzufahren.

Unsere Yeet!-Park- und On the go-Systeme installieren wir in Zusammenarbeit mit dem/der Standortinhaber*in. Ein gemeinsames Betriebsmodell sorgt dafür, dass auch der/die Standortinhaber*in von jeder einzelnen Ladesäule auf dem Gelände profitiert.


Wollen Sie mehr über die Installation von Ladenetzwerken auf Ihrem Parkgelände erfahren? Dann kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular oder per E-Mail!

In den nächsten Jahren wird die Nachfrage nach Strom zum Tanken in den Kommunen weiter steigen.

Die Regierung, und damit auch die Kommunen, werden in den kommenden Jahren verstärkt daran arbeiten, ihre Fahrzeugbestände nachhaltiger zu machen. Um der steigenden Anzahl elektrischer Fahrzeuge gerecht zu werden, werden mehr Lademöglichkeiten benötigt. In verschiedenen europäischen Ländern wurden Ziele für die Anzahl elektrischer Autos gesetzt, die bis 2030 auf den Straßen unterwegs sein sollen.

Kommunen können dieses Wachstum mit einer guten Ladeinfrastruktur unterstützen. Bei Yeet! sind wir davon überzeugt, dass dies am besten gelingt, wenn Sie den Bedürfnissen von Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge nachkommen. Wo ist die Nachfrage nach Strom groß, wo fahren elektrische Fahrzeuge und wo parken diese? An diesen Standorten müssen Ladenetzwerke installiert werden. Diese müssen der heutigen Nachfrage entsprechen und zugleich zukunftsfähig sein. Yeet! verfügt dafür über verschiedene Ladesysteme.


Dort, wo Autofahrer*innen wöchentlich ihren Benziner bei einer Tankstelle in der Nähe volltanken, möchte eine große Gruppe von Autofahrer*innen elektrischer Fahrzeuge schnell ihren Akku laden. Das geht bei einer Yeet! Power Station. Darüber hinaus gibt es Standorte, wo Autos nur kurz geparkt und daher schnell geladen werden müssen, z.B. bei einem Geschäft. Die Power Stationen laden einen Akku rasend schnell auf, wodurch der/die Autofahrer*in wieder schnell unterwegs sein kann.


Andere Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge wollen ihre Parkzeit effizient mit dem Laden verknüpfen. Unsere Parktechnologien bieten dafür die Möglichkeiten. Das Scale-Up-System verteilt Ladepunkte über große öffentliche Parkplätze. Abhängig von der Nachfrage und der verfügbaren Zeit wird der Akku geladen. Zum Zeitpunkt der Abfahrt ist der Akku aufgeladen.


In den nächsten Jahren wird die Nachfrage nach Strom zum Tanken in den Kommunen weiter steigen. Die Lademöglichkeiten müssen parallel dazu wachsen. Mit dem Ladesystem von Yeet! ist das ganz einfach umzusetzen. Das Scale-Up-System kann beispielsweise aus 20 bis zu 2000 Ladepunkten bestehen. Besteht das Netzwerk zu Beginn aus 100 Ladepunkten, aber die Nachfrage wächst? Dann kann es einfach und unkompliziert erweitert werden.


Wollen Sie mehr über die Installation von Ladenetzwerken in Gemeinden erfahren? Dann kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular oder per E-Mail!

Bei Events sind Parkgelände von Eventlocations mit Autos vollgeparkt; bei immer mehr von diesen Autos handelt es sich um Elektroautos. Die Nachfrage nach Lademöglichkeiten ist zu diesem Zeitpunkt hoch. Wenn keine Events stattfinden, sind diese Parkgelände praktisch leergefegt. Durch diese großen Unterschiede erscheint die Elektrifizierung dieser Parkgelände schwierig. Mit den Ladesystemen von Yeet! ist das nicht der Fall und das Ganze kann sogar sehr effektiv gestaltet werden.

Events dauern oft einige Stunden bis hin zu mehreren Tagen. Während des Events stehen die Autos der Besucher*innen auf dem Gelände geparkt. Diese Zeit kann sinnvoll zum Laden der elektrischen Fahrzeuge verwendet werden. Dasmacht unser Yeet! Parksystem Scale Up sehr effektiv. Auf dem Gelände werden 20 bis hin zu mehr als 2000 Ladepunkte verteilt. Diese laden dann die angeschlossenen Autos, abhängig von der Zeit und der Nachfrage. Die Anzahl derbenötigten Ladepunkte an einem Eventstandort bestimmt Yeet! auf Basis der Spitzenbelegung. Mit dem Wachstum der Anzahl von Elektroautos in den kommenden Jahren kann das Scale Up-System einfach um zusätzliche Ladepunkte erweitert werden. So sorgt Yeet! dafür, dass stets genügend Ladepunkte vorhanden sind.


Zu Zeiten, in denen kein Event stattfindet, ist das Parkgelände dieses Standortes praktisch leer. Oft befinden sich aber Büros und Läden in der Nähe und manchmal befindet sich der Standort am Rand eines Wohngebiets. Für Mitarbeiter*innen, Anwohner*innen und Besucher*innen dieser Standorte ist das eine nette Möglichkeit, ihr Elektrofahrzeug dort dann beim Parken aufladen zu können. So werden das Parkgelände und das Ladesystem optimal benutzt.


Ein Yeet! Scale Up-System beantwortet die Nachfrage nach Lademöglichkeiten sowohl von Besucher*innen eines Events als auch von Menschen, die dort in der Nähe wohnen, arbeiten oder ein Geschäft besuchen. Dadurch dass Yeet! mit einem gemeinsamen Betriebsmodell arbeitet, kann das Ladesystem Ihnen als Standortinhaber*in viele Pluspunkte bieten. Sie profitieren damit nämlich von jeder Ladesäule.

Haben Sie einen Eventstandort, bei dem Sie das Parkgelände elektrifizieren möchten? Kontaktieren Sie uns dann und wir besprechen zusammen die Möglichkeiten.

Standortinhaber*innen profitieren dahervon jeder einzelnen Ladesäule.

Sportanlagen sind Orte mit großen Parkplätzen, die bei Veranstaltungen voller Autos sind. Die Nachfrage nach Lademöglichkeiten für elektrische Fahrzeuge ist zu diesen Zeitpunkten groß. Außerhalb der Wettkämpfe, also zum Großteil der Zeit, herrscht gähnende Leere. Daher scheint es schwierig, an diesen Standorten ein geeignetes Ladenetzwerk zu installieren. Jedoch kann das gerade aufgrund der Nachfrage von Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge sehr effektiv sein.

Bei Wettkämpfen stehen elektrische Fahrzeuge meist einige Stunden auf dem Parkplatz. Diese Zeit kann gut zum Laden des Akkus genutzt werden. Bei unserem Yeet! Parksystem Scale-Up wird das Gelände mit Ladepunkten versehen. Je nach Zeit und Nachfrage werden die Akkus geladen. Es ist ein großes Ladenetzwerk, wodurch ausreichend Ladepunkte für alle Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge verfügbar sind.


Außerhalb der Wettkämpfe wird das Gelände nicht genutzt. Mit dem Ladesystem auf dem Gelände kann es jedoch Personen, die in der Nähe wohnen oder arbeiten, ermöglicht werden ihr Auto zu laden. Anstatt ihr Auto zuhause oder am Büro parken, tun sie das bei der Sportanlage. So wird der strategisch gut gelegene Standort stets genutzt.


Auf diese Art und Weise wird nicht nur die Nachfrage von Besucher*innen gestillt, sondern auch die der Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge in der Umgebung. Außerdem bietet dies Standortinhaber*innen ebenfalls viele positive Aspekte. Yeet! arbeitet nämlich auf der Grundlage eines gemeinsamen Betriebsmodells mit diesen zusammen. Standortinhaber*innen profitieren daher von jeder einzelnen Ladesäule.


Wollen Sie mehr über die Installation von Ladenetzwerken auf Sportanlagen erfahren? Dann kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular oder per E-Mail!

Das effiziente und nachhaltige Ladesystem kann außerdem ganz einfach erweitert werden, wenn sich die Nachfrage erhöht.

In Städten undGemeinden befinden sich oft viele Parkplätze nahe der Autobahn oder größerer Verbindungsstraßen. Personen parken ihr Auto dort, um mit Bekannten eine Fahrgemeinschaft zu bilden. Andere Parkmöglichkeiten befinden sich nahe dem Zentrum, wo vor allem Autos von Besucher*innen geparkt sind. Und es gibt noch viele weitere Parkmöglichkeiten. Was all diese Gelände gemein haben, ist, dass sie oft groß sind und viele Parkplätze bieten. Darüber hinaus befinden sich viele an strategisch gut gelegenen Standorten und die Anzahl an Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge, die dort parken wollen, wächst. Diese Standorte sind daher sehr gut geeignet für Yeet!-Ladenetzwerke.

Die meisten Autos werden dort eine Weile geparkt. So werden Autos beispielsweise erst abends nach einem Termin, nach dem Einkaufen oder nach einem schönen Spaziergang in der Umgebung wieder abgeholt. Für die Fahrer*innen der elektrischen Fahrzeuge ist es wichtig, dass der Akku nach der Parkzeit des elektrischen Autos wieder vollgeladen ist, sodass man diesen nicht zu einem anderen Zeitpunkt noch einmal laden muss. Das Yeet! Parksystem Scale-Up macht das möglich. Die vielen Parkplätze werden mit einem großen Ladenetzwerk bestückt, mit dem die Akkus nach Bedarf und benötigter Zeit geladen werden. Das effiziente und nachhaltige Ladesystem kann außerdem ganz einfach erweitert werden, wenn sich die Nachfrage erhöht.


Da viele Parkmöglichkeiten strategisch sehr günstig gelegen sind, fahren dort täglich viele elektrische Fahrzeuge vorbei. Parkplätze in der Nähe der Autobahn sind beispielsweise gute Standorte für Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge, um unterwegs Strom zu tanken. Eine Yeet! Power Station an solch einem Standort lädt den Akku rasend schnell auf, wodurch die Autofahrer*innen wieder schnell weiterfahren können. Der zentrale Standort macht die Station für Personen in der Umgebung gut erreichbar, wodurch ein Umweg nicht oder nur selten nötig ist.


Für die Installation von Ladenetzwerken arbeitet Yeet! mit den Standortinhaber*innen auf der Grundlage eines gemeinsamen Betriebsmodells zusammenDadurch profitiert auch der/die Standortinhaber*in der Parkmöglichkeit von jeder einzelnen Ladesäule.


Wollen Sie mehr über die Installation von Ladenetzwerken auf Parkmöglichkeiten erfahren? Dann kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular oder per E-Mail!