Erfahren
Sie mehr
über uns.

Yeet! ist ein internationales Scale-Up mit Sitz in den Niederlanden. Um Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge die Freiheit zu geben, überall hinzukommen, baut Yeet! smarte Ladenetzwerke, die auf das Verhalten und die Bedürfnisse von Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge in den jeweiligen Gebieten abgestimmt sind. Mit einem Mix aus smarten Ladelösungen macht Yeet! es möglich, dass Sie einfach, zu jeder Zeit und smart Strom tanken können. Egal, ob Sie unterwegs sind oder ob Sie Ihr Auto parken. Yeet! gibt Fahrer*innen elektrischer Fahrzeuge die Freiheit.

Das Unternehmen wurde 2019 gegründet. Im März 2021 sind mehr als 60 Mitarbeiter*innen bei uns beschäftigt. Yeet! baut vor Ende 2021 viele Standorte verteilt in Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Deutschland auf.

Yeet!
Pressebereich.

Sind Sie Journalist und wollen Sie mehr über Yeet! erfahren? Kontaktieren Sie in diesem Fall unsere Verantwortlichen für die Unternehmenskommunikation.

International:
+31 88 91 010 91

Press release
18 june 2021

YEET! and MAES build largest network of ultrafast chargers for electric driving in Belgium

Apeldoorn, 18 june 2021 – Almost overnight, Belgium will get an additional 300 or more ultrafast chargers for electric driving. That is triple the amount of fast chargers currently available along the Belgian roads. To that end, MAES, operator of 262 petrol stations under the brands ESSO, MAES and SHELL, will join forces with YEET!. The first ultrafast Power Stations from YEET! will already be put into use this year. In three years’ time, most petrol stations of MAES will be equipped with a YEET! fast-charger. MAES is the first petrol station network to anticipate the gradual transition towards electric driving on a large scale. Thanks to this deal, YEET! is in no time becoming the market leader for fast charging in Belgium.

READ MORE

Ultrafast filling up with electricity

Electric driving is on the rise. The recent decision by the Belgian government to reform the tax regime of company cars favouring driving in an environmentally friendly way, will also prove effective. But only if the charging infrastructure keeps pace with these developments. At the moment, Belgium counts only 8,482 publicly accessible charging points. And only very few, around 110, are fast-chargers. As a result of the deal between MAES and YEET! around 300 to 350 ultrafast chargers will be added to that amount. How many exactly, depends on the demand for charging capacity. The aim is to service all e-drivers smoothly, without waiting time. Therefore, some locations will get more than just one ultrafast charger. The Power Stations of YEET! have a charging capacity of 350 kW, in contrast to the 22 kW of the conventional charging station. Previously, YEET! secured contracts for the installation of another 100 Power Stations in Belgium. The MAES deal brings the total to more than 400 fast charging stations. It immediately makes YEET! the fastest growing operator of charging infrastructure, with the largest network of ultrafast chargers in Belgium.

60 million for strategic locations
The philosophy of YEET! is singular. The company opts for partnerships with strategically situated location partners that share in the profits. Luc Maes, co-CEO of the MAES group, immediately saw the potential of that model: “It is a win-win for both parties. We provide the location and can offer our customers a sustainable alternative, while our partner looks after the investment, the technology and the operation.” YEET!, investing over 60 million in the project, is also delighted about the collaboration: “We deliberately aim at unlocking areas and the best way to go about that is to start with strategic locations like large link roads or busy traffic arteries, which is exactly what MAES is providing.” As a result, YEET! will be offering a large number of ultrafast chargers at prime locations in the next few years.

Scalable and smart investing

YEET! invests in accordance with future demand in the market, which will grow exponentially in the next few years. By 2025, the Belgian government wants to have at least 35,000 publicly accessible charging stations in place. By 2030, this number will have risen to at least 66,000. Of course, there is no need to build that many Power Stations, because people who park their car for longer times, are not looking for ultrafast charging. “If we want electric driving to become as obvious as water pouring from the tap, we need a healthy mix of fast and slow charging,” says CEO Wim Boer. YEET! chooses different charging systems depending on the location. After all, the company has developed a technology that enables scaling up and keeping pace with the evolution in the sale of electric vehicles. This so-called YEET! Scale-up is a future-proof solution for the electrification of industrial sites, shopping centres or other private locations with publicly accessible parking facilities. It is a scalable solution that enables 20 to 2,000 parking spaces in one location to be equipped with charging points. Car parks will in time become genuine YEET! charging plazas.

Close to the customer
The joint venture agreement with MAES is the next step in the expansion of YEET!, that chose Belgium as key area for its international rollout of charging networks. YEET! has already won contracts in Belgium for the electrification of the car parks of the Sportpaleis, Flanders Expo, Nekkerhal and Ethias Arena. In those locations, YEET! deliberately opts for a combination of a limited number of fast-charges and a large number of smart charging points that respond to the charging demand and behaviour of the consumer. YEET! is also securing large deals with hotel chains that are opening up their car parks for people looking for charging possibilities. “That is necessary, since not everyone has a garage or a private parking space at his house. The principle of each e-driver having his or her own private charger, is unfeasible in practice,” according to Wim Boer. All that is needed is sufficient charging capacity at well-chosen and publicly accessible places. Luc Maes agrees: “After all, we don’t each have a private gas station at our house either. Charging points should be situated close to the customer, that is key and exactly the philosophy of MAES”. Thanks to the agreement, both parties have now taken an important next step in the transition towards sustainable mobility in Belgium.

END PRESS RELEASE

About MAES Energy & Mobility
MAES is a family business, established in 1965, and an expert in the field of energy and mobility with currently three core activities: a MAES-owned network of more than 300 stations, a MAES fuel card, MAES Hybrid Card and MAES Mobility Card and direct supply of fuels, AdBlue and lubricants to consumers and businesses. In addition, MAES offers every type of fuel. So, apart from diesel and gasoline, also LPG, CNG and electricity. MAES is a 100% Belgium enterprise with a stable family share ownership. In 2020, the consolidated turnover amounted to EUR 700 million. www.maesmobility.be

About YEET! Power Systems
YEET! is an international scale-up focusing on unlocking areas for electric driving in Europe. The rollout is based on smart charging networks for electric vehicles. The company was founded in 2019 and has currently more than 70 employees. To offer electric drivers the freedom to go wherever they want, the smart charging solutions of YEET! are tailored to the behaviour and demand of electric drivers per area. Yeet! enables you to fill up with electricity anytime, smart and simple, whether you are ‘on the go’ or want to park your car for a while. www.yeetpower.com

PRESSEMITTEILUNG
01. April 2021

Yeet! macht elektrisches Fahren
überall möglich

Apeldoorn, 01. April 2021 – Yeet! macht elektrisches Fahren überall möglich. Das Unternehmen baut ein intelligentes Ladenetzwerk mit den bestmöglichen Ladelösungen auf, die auf das tatsächliche Verhalten der Nutzer reagieren. Im Jahr 2021 will Yeet! 60 Millionen Euro in seine intelligenten Ladenetzwerke investieren. Bis Ende 2021 erwartet Yeet! 500 Standorte vertraglich gesichert und die ersten 50 Standorte realisiert zu haben. Der Aufbau des Ladenetzes begann in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg. Im Laufe des Jahres 2021 sollen Deutschland und Frankreich hinzukommen.

LESEN SIE MEHR

Yeet! CEO Wim Boer: ”Die Zeiten, in denen jedes Auto seine eigene Ladestation hatte, sind vorbei. Wir schauen uns den tatsächlichen Bedarf in einem Gebiet wie einem Stadtteil oder einem Gewerbegebiet an. Wie viele Elektroautos fahren täglich in diesem Gebiet? Wie viel fahren diese Leute im Durchschnitt pro Woche? Anhand dieser Angaben ermitteln wir die Ladelösungen, die benötigt werden, um die Anforderungen der Elektrofahrer zu erfüllen, ohne an jeder Straßenecke eine Station zu installieren. Zudem ermöglichen unsere modularen Lösungen ermöglichen es, die Ladekapazitäten z.B. in einem Parkhaus zu erweitern, wenn die Zahl der Elektroautos in den nächsten Jahren wächst.”

Yeet! on the go und Yeet! parking
Yeet! baut sein Ladenetzwerk auf der Grundlage einer umfangreichen Standortanalyse auf. Dabei wird nicht nur die Anzahl der Elektroautos in einem Gebiet berücksichtigt, sondern auch die Bedürfnisse und das Verhalten der Elektrofahrer an diesem Standort. Diese lassen sich grob in zwei Gruppen einteilen. Fahrer, die unterwegs sind und ihr Auto schnell mit Strom auftanken wollen. Und Menschen, die ihr Auto parken und es aufladen wollen, während sie in der Zwischenzeit andere Angelegenheiten erledigen. So können die Elektrofahrer während der Ladezeit zum Beispiel im Büro arbeiten, einkaufen gehen, ein Konzert oder ein Sportwettkampf besuchen oder ins Kino gehen.

Yeet! on the go ist ein Netzwerk von Schnellladestationen, genannt Power Stations, die schnelles Laden mit bis zu 350 kW ermöglichen. Yeet! on the go ist das elektrische Äquivalent zur klassischen Tankstelle, wo man tankt und weiterfährt. Yeet! parking sind Lösungen für Elektrofahrer, die planen, ihr Auto für eine bestimmte Zeit dort stehen zu lassen. Das Yeet! Scale Up verwandelt Parkhäuser in riesige Ladenetzwerke. Von einem zentralen Kontrollpunkt aus können 20 bis 2.000 Parkplätze mit Lademöglichkeiten ausgestattet werden. So müssen sich Elektroautofahrer nicht mehr mit dem Frust einer besetzten Ladestation herumschlagen, wenn sie ihr Auto während der Parkzeit aufladen wollen. Zudem ist das Yeet! Scale Up zukunftssicher, da die Anzahl der ausgestatteten Parkplätze schrittweise erhöht werden kann. Für jeden Yeet! Standort wird der richtige Mix aus Schnellladegeräten und/oder normalen Ladegeräten ermittelt, der vollständig auf die Bedürfnisse der Nutzer angepasst ist.

Gemeinsames Betriebsmodell mit Immobilienbesitzern
Beim Aufbau des Ladenetzes setzt Yeet! bewusst auf die Zusammenarbeit mit Immobilieneigentümern strategische günstiger Standorte. Es wird ein gemeinsames Betriebsmodell genutzt, bei dem der Standortpartner auch von jeder an seinem Standort durchgeführten elektrischen Betankung profitiert. Je mehr Menschen Yeet! zum Stromtanken nutzen, desto profitabler wird die Partnerschaft. Auf diese Weise unterscheidet sich Yeet! von anderen Anbietern im Markt.

Erster Yeet! Standort in Antwerpen und Lüttich
Die ersten operativen Yeet! Standorte sind in Antwerpen und Lüttich (Belgien) geplant. Die Ladeinfrastruktur in Belgien ist noch recht begrenzt, während gleichzeitig der Bedarf wächst. Letztes Jahr waren bereits 3,5 % aller in Belgien verkauften Neuwagen vollelektrisch und diese Zahl wächst schnell. Dieses Wachstum wird zusätzlich durch neue Steuerregelungen begünstigt, die das elektrische Fahren für Nutzfahrzeuge viel attraktiver machen. Um einen ungeplanten Wachstum an separaten Ladestationen zu verhindern, entwickelt die Stadt Gent nun ein intelligentes Ladenetzwerk am Stadtrand.

Aufbau intelligenter Ladenetzwerke in Europa
Yeet! beginnt mit dem Aufbau seiner smarten Ladenetze in fünf europäischen Ländern: den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Deutschland und Frankreich. Die Unterzeichnung von Verträgen mit Standortpartnern hat im letzten Quartal 2020 begonnen und soll bis Ende 2021 zu Verträgen für 500 Standorte führen.

Meet Yeet!
Es arbeiten mittlerweile mehr als 60 Mitarbeiter*innen bei Yeet! Wir stellen Ihnen gerne einige von Ihnen vor:
Wim Boer
Chief Executive &
Financial Officer
Yves van Sante
Chief Commercial Officer
Joel Box
Chief Technology Officer
The Netherlands
Landdrostlaan 51
NL-7327 GM Apeldoorn
The Netherlands
+31 (0)55 744 01 50
Germany
Berth-Benz-Straße 5
D-10557 Berlin
Germany
+49 30 221 80 657
Belgium
Afsneemolenstraat 3
B-9051 Afsnee
Belgium
+32 939 40 001
Luxembourg & France
32-34 Bd Grande-Duchesse Charlotte
L-1330 Luxembourg
Luxembourg
+352 20 88 29 61